Freiwillige Feuerwehr Neuenkruge - Borbeck

Personal

Seite: 1/2 Druckerfreundliche Ansicht
Wir über uns | Personal | Chronik | Presseberichte | 75 Jahre

Wer steckt hinter der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkruge-Borbeck? 32 Einwohner aus Neuenkruge, Borbeck, Bokel, Heidkamperfeld und Westerholtsfelde bilden die aktive Abteilung. In ihr sind die verschiedensten Berufe vertreten - vom Akademiker zum Zimmermann, vom Auszubildenden, Landwirt, Schlosser, Maler, Schüler und Studenten bis zum Tischler. Die Wehr untersteht dem Ortsbrandmeister Gerriet Meyer. Der Dienst erfolgt ehrenamtlich, d. h. ohne irgendwelche finanziellen Leistungen an ihre Mitglieder und neben dem normalen Beruf, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr.

Wir verfügen über ein Löschgruppenfahrzeug LF 20/16 Mercedes Atego 1328 mit Schlingmann-Aufbau, Baujahr 2007. Dort finden 9 Kameraden Platz.  Dieses ist aufgrund großer Gewerbeansiedlung im Gewerbegebiet Westerholtsfelde nach dem Niedersachsischem Brandschutzgesetz nötig, da sich dort ein besonderer Gefahrenschwerpunkt gebildet hat. Übergangsweise wurde im Jahr 2002 ein ausgemustertes TLF 16-T, welches vorher bei der Feuerwehr Wiefelstede stationiert war, bei uns in Dienst gestellt, welches nach der Indienststellung des LF 20/16 ausgemustert wurde.

Die Dienstabende finden montags um 20.00 Uhr jeweils in einem Zwei-Wochen-Rhytmus statt, immer in einer ungeraden Woche. Daneben übt die Leistungsgruppe jeden ersten Dienstfreien Montag im Monat, um 20.00 Uhr, auf dem neuen Sportplatz in Neuenkruge.

Der Löschbezirk reicht von Bokel über Mansholt, dem Mansholter Busch, durch das Richtmoor bis an die BAB 28 Anschlussstelle Neuenkruge, dem neuen Gewerbegebiet mit dem Edeka-Zentrallager, die alte B 75 entlang über Westerholtsfelde, den Wehnerfelder Weg, Kornweg bis Heidkamp. Dann weiter in Richtung Rastede auf der Borbecker Landstraße und schließlich wieder nach Bokel. In der Gemeinde Wiefelstede hat die Feuerwehr Neuenkruge-Borbeck den größten Löschbezirk.

Die Alarmierung erfolgt bei uns sowohl auf die klassische Art mit Sirene als auch die moderne Art mit digitalen Meldeempfängern (sogenannten "Piepern") der Serie HURRICANE von Swissphone. Bei einer Alarmierung laufen sowohl Sirene als auch die Meldeempfänger. (Weitere Einzelheiten auf der Seite ALARM).

SireneMeldeempfänger

Seit langem bestehen freundschaftliche Kontakte zu den Feuerwehren Heroldsberg in Bayern, Dreetz in Mecklenburg-Vorpommern, Hopfgarten, Rohr im Kremstal und der Feuerwehr Helgoland.

   Weiter (2/2) Weiter